Schriftgröße 
   
Internet
der Landeszahnärztekammer
Baden-Württemberg
in Leichter Sprache

Patienten·Info: Die Untersuchung

Hierkannst du die Patienten·Info: Die Untersuchung
Herunterladen.


Sie ist mit Bildern.
Du kannst sie aufhängen.


Die Untersuchung

Ich gehe zu der Zahnarzt·Helferin an der Theke.
Ich sage meinen Namen.
Ich gebe der Zahnarzt·Helferin meine Gesundheits·Karte.  
Auf der Gesundheits·Karte steht, wie meine Kranken·Kasse heißt.
Dann setze ich mich ins Warte·Zimmer und warte.
 
Eine Zahnarzt·Helferin holt mich ab.
Wir gehen in das Behandlungs·Zimmer.  
Ich setze mich auf den Behandlungs·Stuhl.  
Die Zahnarzt·Helferin legt ein Tuch um mich.
Dann kommt der Zahnarzt.  
 
Der Zahnarzt hat einen Mund·Nasen·Schutz und Handschuhe an,
  damit er nicht krank wird.
 
Der Zahnarzt untersucht mit  
einem kleinen Spiegel und einer Sonde die Zähne.
Die Sonde ist ein kleiner Haken.
Der Zahnarzt tastet mit der Sonde die Zähne ab.  
Das tut nicht weh.
Der Zahnarzt schaut sich mit dem Spiegel die Zähne genau an.
 
Er schaut, ob der Zahn ein Loch hat.
Er schaut, ob es eine Zahn·Fleisch·Entzündung gibt.
Vielleicht macht die Zahnarzt·Helferin ein Röntgen·Bild.

Kleines Röntgen

Die Zahnarzt·Helferin legt einen Halter in den Mund.
An dem Halter ist der Film befestigt.
Ich muss auf den Halter beißen,  
  damit der Halter nicht wegrutscht.
Das drückt im Mund.
Ich muss ein Brett an mein Kinn halten,  
  damit ich vor Röntgen·Strahlen geschützt bin.
Die Zahnarzt·Helferin stellt das Röntgen·Gerät ein.
Dann geht sie aus dem Zimmer und drückt auf einen Schalter.
Es piepst.  
Dann kann ich den Mund wieder aufmachen.

Großes Röntgen

Für ein großes Röntgen·Bild muss ich in ein anderes Zimmer.
Dort steht das große Röntgen·Gerät.
Ich bekomme eine schwere Schürze um.
Die Schürze schützt mich vor Röntgen·Strahlen.
Ich halte mich an dem Gerät fest.
Ich darf nicht wackeln.
Die Zahnarzt·Helferin geht aus dem Zimmer  
Die Zahnarzt·Helferin drückt auf einen Schalter.
Das Gerät fährt um meinen Kopf herum.
Das Gerät brummt und piepst.
Die Zahnarzt·Helferin sagt, wann ich loslassen darf.

Beratung

Zum Schluss erklärt der Zahnarzt alles.
Vielleicht hat ein Zahn ein Loch.
Vielleicht ist eine alte Füllung kaputt.
Vielleicht ist mein Zahn·Fleisch entzündet.
 
Der Zahnarzt erklärt mir dann, was man machen kann.
Der Zahnarzt erklärt alles auch meinen  
•  Erziehern
•  Eltern
•  meinem gesetzlichen Betreuer
Gemeinsam überlegen wir, was gut für mich ist.
 
Behandlungen sind zum Beispiel
•  Zahn·Reinigung
•  bohren
•  Füllungen machen
•  Zähne ziehen
•  Kronen machen
•  Prothesen machen
 
Ich sage: Ja
•  wenn ich alles verstanden habe
  und
•  wenn ich die Behandlung möchte. 

Ich sage: Nein
•  wenn ich die Behandlung nicht möchte
  oder
•  wenn ich noch überlegen möchte.