Schriftgröße 
   
Internet
der Landeszahnärztekammer
Baden-Württemberg
in Leichter Sprache

Was macht die Kammer?

Die Landes-Zahnärzte-Kammer ist eine Berufs-Vertretung.
Eine Berufs-Vertretung ist für die Interessen
von Menschen mit dem gleichen Beruf da.
Denn: Zusammen ist man stärker als alleine.
Das heißt:
Die Landes-Zahnärzte-Kammer ist
für die Zahnärzte
in Baden-Württemberg da.

Die Arbeit der Landes-Zahnärzte-Kammer steht im Gesetz.
Die Landes-Zahnärzte-Kammer muss
sich an das Gesetz halten.
Das prüft das Ministerium für Soziales
und Integration Baden-Württemberg.

Wer sind die Mitglieder der Kammer?

Alle Zahnärzte in Baden-Württemberg.
Die Landes-Zahnärzte-Kammer hat sehr viele Mitglieder.

Was sind die Aufgaben der Kammer?

Die Aufgaben der Kammer stehen
im Heilberufe-Kammer-Gesetz.

Für die Aufgaben hat die Kammer auch eine Satzung.
Eine Satzung ist ein eigenes Gesetz von der Kammer.

Was steht in der Satzung?

Die Kammer soll für alles da sein,
was Zahnärzte betrifft.
Zum Beispiel:

  • Für die Interessen von Zahnärzten arbeiten.
  • Die Arbeit der Zahnärzte und Zahnärztinnen prüfen.
    So bleibt die Arbeit gut
    und der Beruf bleibt wichtig für die Bevölkerung.
  • Dafür sorgen, dass Zahnärzte
    weiter lernen können.
  • Menschen unterstützen,
    wenn sie Zahnarzt werden wollen.
  • Zahnarzthelfer ausbilden.

Welche Aufgaben hat die Kammer noch?

Die Kammer informiert:

  • Behörden über Gesetze in der Zahn-Gesundheit.
  • Alle, die sich für die Berufs-Ausbildung
    in der Zahn-Gesundheit interessieren.

Warum hat die Kammer die Aufgaben?

Die Gesundheit der Bevölkerung ist wichtig.
Mit ihren Aufgaben sorgt die Kammer auch dafür,
dass die Bevölkerung gesund bleibt.